Skip to content

Kantianische Highlights I

„In einem solchen Falle denkt man auch, wenn z. B. gesagt wird: ‚das ist ein schönes Weib‘, in der Tat nichts anders, als: die Natur stellt in ihrer Gestalt die Zwecke im weiblichen Baue schön vor; denn man muß noch über die bloße Form auf einen Begriff hinaussehen, damit der Gegenstand auf solche Art durch ein logisch-bedingtes ästhetisches Urteil gedacht werde.“ (Kritik der Urteilskraft)

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*