Skip to content

Klage

Vater ich schmecke die Milch im Tee
Und die Amsel im herbstlichen Garten
Indes rechte Recken stramm ewiggestrig
Über die Plätze der Altstadt flanieren

Ich habe die goldene Uhr doch poliert
Mit menschenverachtender Sorgfalt und
Stramm ideologisch doch auf und ab gehe
Ich vor den hohen Fenstern verzweifelt

Wir sprachen ihn doch an den Hintergrund
Aus Hass islamophober Grundstruktur und
Menschenliebe? Was sollen wir denn jetzt
Noch tun? What shall we ever do?

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*