Skip to content

High5degger

Ich stehe neben dem Schreibtisch, abgelenkt & mit schweifendem Blick, nehme Verschiedenes wahr, aber nichts mit großer Aufmerksamkeit, da dringt der folgende Satz in mein Bewusstsein: „Das Denken beginnt erst dann, wenn wir erfahren haben, dass die seit Jahrhunderten verherrlichte Vernunft die hartnäckigste Widersacherin des Denkens ist.“ Wer spricht zu mir? Irgendein Typ auf Twitter …? Es ist autoritär formuliert, mit Autorität formuliert … Aber was heißt das? Was will man mir sagen? Und: Wer spricht?

1644
(http://www.sezession.de/heftseiten/heft-64-februar-2015)

Ach, es ist Heidegger. Ich muss kurz schmunzeln. Der Mann hat ein Werk geschaffen, klar. Das ist nicht nichts. Ich weiß auch, was er mir sagen will; weiß nun also nicht nur, wer spricht, sondern auch, wovon die Rede ist. Ich kann den Satz einordnen, kenne den Kontext. Und doch hätte das auch von irgendeinem Typen auf Twitter sein können … (Von mir?) Man beachte die handelnden Figuren: „das Denken“, nicht „ein Denken“ oder „Denken“; „die seit Jahrhunderten verherrlichte Vernunft“, große Widersacherin etc. Man beachte, dass „das Denken“ angeblich überhaupt erst beginnt, wenn … Wenn man den Heidegger’schen Einsichten folgt. Usw. usf. Das ist ein Pathos, das immer ein bisschen falsch klingt. Heidegger hätte mal ein bisschen chillaxen sollen … Andererseits: Er hat seine Rolle gut gespielt.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*