Skip to content

Nicht viel

Am Ende der Straße fällt ein Regen
in einen Garten.
Wir laufen darauf zu,
doch fremd.

In uns beunruhigt sich
ein Herz.
Jeweils
ein Herz.

Wir laufen über,
wie kochende Milch.
Und Mutter schimpft,
so ist das halt.

Wir übergeben uns.
Dem Laufen.
Auf ein Ende zu, da drüben
(fällt ein Regen)

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*