Skip to content

Monthly Archives: März 2015

Ich wurde mit Thomas Bernhard verglichen & irgendwann auch geliebt ;)

„Ich finde den/das uninteressant“ (Beste Kritik) Während Amerika an Freiheit glaubt & stirbt. Meta ist ein Anagramm von Atem. Ich will Musik hören, die tötet. „Ach“ sagen wir auch immer wieder. Sperr zwei Narzissten in ein Zimmer & wirf den Schlüssel weg.

High5degger

Ich stehe neben dem Schreibtisch, abgelenkt & mit schweifendem Blick, nehme Verschiedenes wahr, aber nichts mit großer Aufmerksamkeit, da dringt der folgende Satz in mein Bewusstsein: „Das Denken beginnt erst dann, wenn wir erfahren haben, dass die seit Jahrhunderten verherrlichte Vernunft die hartnäckigste Widersacherin des Denkens ist.“ Wer spricht zu mir? Irgendein Typ auf Twitter […]

All der gespielte Ernst der Welt

Noch nie hat ein Mensch an Gott geglaubt. Die ganze Geschichte ist auch subjektiv leer. Aber das stimmt nicht. Es blühen nur die Eisblumen auf meiner Stirn. Ich denke, es könnte eine Begegnung mit einer Person geben. Woraus eine „Metaphysik“ entstünde. Und all der gespielte Ernst der Welt löste sich auf, in einer Sonne oder […]

Religion verleiht Würde

The Church of Cock Fünf Tweets

[Platzhalter für Transzendenz]

Wir meiden die Sonne wegen der Smartphones. Der Frühling ist die Reise, die jeder antreten muss. Diesbezüglich sind wir kaum besser als die Blumen. All the fun we never had. In mir hat nie etwas alles verändert. Actual physical pain. [Platzhalter für Transzendenz] „Sie ist müde. Er denkt, sie ist sexy. Aber sie ist müde.“

Der Denker

Negation

Hart wie der Nordeuro

Wir bleiben hart Wir bleiben hart Wir bleiben hart Hart wie der Nordeuro! Jawohl, wir bleiben hart! Jawohl – Jawohl – Hart wie der Nordeuro Hart wie der Nordeuro Hart wie der Nordeuro Usw.

Alles ist

Der Liberalismus ist gegen den Ort. Ewiger Flughafen. I try to laugh about it. Sei mein sprechendes Gegenüber. Du anderer Affe. Cover it all up with lies. Karpfen stehen im Teich & Tränen in den Augen. Gott hat eine neue Farbe erfunden.

Gedicht über Gedichte

Ein Gedicht ist Zeug, das man aufschreibt. Stell dir vor, es hätte Reime. Ich könnte auch rei- men. Ich könnte auch ein Sonett schreiben. „Ihre Augen sind wie …“ Heute schreibt man eher SMS: „Ficken?“ Die Erde dreht sich um die Sonne. Die Gedichte drehen sich mit, auf Erden. Roter Riese schluckt dann alles.