Skip to content

Zeitsparender Text über Zeit

I

Zeitliche Dauer kann durch eine Zahl angegeben werden: 29. Ein Bezugsrahmen ist gegeben, wenn ich hinzufüge, dass es Jahre sind. Ich bin 29 Jahre alt. Man versteht jetzt, was ich sagen will. Wir existieren bekanntlich in Zeit und Raum – und müssen Zeit und Raum messen, um uns in Zeit und Raum zu orientieren. Wir können uns auch eine ganz verträumte Existenz vorstellen, die sich nur intuitiv in Zeit und Raum orientiert, aber so sind wir nicht. Grundeinheit der Zeit im internationalen Einheitensystem ist 1 Sekunde (Einheitenzeichen s), das Formelzeichen t. Wir orientieren uns schon auch intuitiv in Zeit und Raum, aber nicht nur. Was gemessen ist, was 29 ist, kann mit anderem, das auch gemessen ist, gleichgesetzt werden: 18 + 11 = 29. Das könnte man so interpretieren: 18 Jahre Minderjährigkeit und 11 Jahre Volljährigkeit ergeben 29 Jahre Leben. Man könnte es freilich auch anders interpretieren.

II

Eine Zeitspanne von etwa drei Sekunden erleben wir als jeweilige Gegenwart, auf die sich das Wort „jetzt“ bezieht. JETZT (1, 2, 3 …). Usw. Wir erreichen niemals ein absolutes Jetzt. Ein absolutes Jetzt stünde außerhalb der Zeit, es wäre ein fixer Punkt, zugleich in der Zeit und außerhalb der Zeit, seltsam verwandt der Ewigkeit … Zeit ist kontinuierlich. (Unterhalb der Planck-Zeit, die das kleinstmögliche Zeitintervall beschreibt, für das die bekannten Gesetze der Physik gelten, würde Zeit in diskreten Sprüngen ablaufen. Ein Objekt, das einen Vorgang kürzer als in Planck-Zeit durchmacht, wird zu einer Singularität. Es beruhigt uns, das wir damit nichts zu tun haben … Wir leben im Augenblick. Zeit ist kontinuierlich.)

III

Zeit ist Geld. Diejenige Zeit, die nicht gemessen ist, entspricht einem wertvollen Objekt. Die gemessene Zeit entspricht einer Summe Geld; denn beides kann durch eine Zahl angegeben werden: 29. Ein Bezugsrahmen ist gegeben, wenn ich hinzufüge, dass es Euro sind. Ich habe 29 Euro. Man versteht jetzt, was ich sagen will. Ich tausche die 29 Euro gegen Bier und mache mir eine schöne Zeit. Ich kann zwar nicht wirklich Zeit kaufen; denn Zeit vergeht nur. Aber ich kann über Geld steuern, wie ich und andere Menschen die Zeit verbringen, ich kann also „Zeit für …“ kaufen. Gemessene Zeit wird über finanzielle Operationen gesteuert, weltweit, von vielen Akteuren, die auf komplizierte und schöne Weise interagieren. Es ist wie ein Tanz … Und, wie lange hat es gedauert, diesen Text zu lesen?

(Ursprünglich erschienen auf https://wirdzeit.wordpress.com/)

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*