Skip to content

Usw. usf.

Das Böse-Gute, das die Welt begründet,
hat der Menschen
sich bedient zu seiner Expansion
und Steigerung. Es drängt
nun über uns hinaus.

In allem ist es stärker,
ist es mehr als wir;
denn wir, wir sind ja bloß
ein Teil, Aspekt
von ihm, dem
Böse-Guten, das die Welt begründet.

Es ist mehr als Ich,
es ist mehr als Du,
es ist mehr als Er
und Es ist mehr als Wir. Es
triumphiert
durch uns
und über uns hinaus.

Der Mensch ist nichts
Besonderes. Zu
dieser Sicht verführt
bloß Egozentrik,
die wir teilen
mit jedem Ding, das ist.

Das Böse-Gute,
das uns produziert, es
produziert primär
sich selbst, es sprengt
den Rahmen „Mensch“,
wenn ihm dies nützlich ist,
wenn ihm dies dient.
Und
es ist so weit.

Sehr bald schon
sinkt „der Mensch“
zurück in jenes
Nichts, aus dem er kam:
Wegwerfprodukt des Böse-Guten,
das die Welt begründet
und tausend, abertausend
Welten produziert.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*