Skip to content

Paul redet & trinkt

Ist einmal
eine gewisse kindlich-naive Gläubigkeit
den Menschen ausgetrieben,
die einst ihnen
die Welt als wundervolle
aufschloss, so
ist vielleicht
etwas nicht nur verloren,
sondern — & das ist der Punkt —
unwiederbringlich
für immer
verloren, sagte Paul.

Denn brachte nicht
diese Gläubigkeit stabile Fiktionen,
Heiligtümer
als — & das wäre eben mein Punkt —
Fixpunkte hervor,
deren Produktion uns
nicht mehr gelingt,
nicht mehr gelingen
kann — — —
weil wir zu viel produzieren,
so dass kein Einzelnes — kein Ding, kein Mensch,
kein Wert — mehr den Wert
haben kann, den es
zwangsläufig hätte,
gäbe es von allem weniger? Paul
nahm einen Schluck.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*