Skip to content

Depression

Was nützen soll und dienen:
die Gedanken, die Gefühle,
wendet plötzlich sich
gegen das verrat’ne Ich.

Und alles, was du bist,
und alles, was da ist:
Erinnerungen, Farben, Töne,
ist, damit es dich verhöhne.

Die Welt ist wirklich gegen dich,
das fühlst du als den Stich
ins schwache Herz sekündlich —
minütlich — stündlich.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*