Skip to content

Tag Archives: Herbst

Selbstbildnis mit fiedelndem Tod

2016 Jahre nach Christus DIE KÄLTE DER PHILOSOPHIE IHR LEERER KÜHLSCHRANK dies, das ein Park verherbstet sich, kein Wort AUCH DINGE HINTERGEHEN EINANDER im Park verblühen die falschen Scherze DAS LYRISCHE ICH

9/11

Denn im milden Septemberlicht ist es einsam zu gehen Niemals. Die Flutung des Raums, der Landschaft mit dem besten Selbst. Taylor Swift & alle Heiligen im Äther; die Stunde mischt Die Pracht des Sommers mit Clarté der kommenden Kälte.

November

Grantig schauen das kann ein Jeder Taxifahrern Nutten Aber niemals in die Augen Muss man wissen beiläufig Empfinde ich Lust im Nebel Polizeiblaulicht verheißungsvoll Und geil und irgendwo ein Crime Ich stürme meine Wohnung Setze mir das H&M-Kapperl Auf und schreibe ein Gedicht Für Hitler Stalin Faymann Alle Menschen auf der Welt