Skip to content

Suada

Die Schreie der aggressiv Lebenden
(Ich bin so gut! Ich bin so toll!)
branden herüber zu dem Einsamen,
der ihren Eifer (Du musst!
Wir müssen! Das ist so wichtig!)
nicht begreift. (Ich wurde
vergewaltigt! Schön für dich.)

Die Masken, die sie tragen,
(„Feministin“, „Künstler“, „Aktivist“)
sind stets der letzte Schrei.
Es handelt sich, betrachtet
aus Entfernung, bloß um eine Maske:
„Ich bin so gut! Ich bin so toll!“
Die Schreie hören niemals auf.

Das Gesetz des Daseins lautet usw.
Die Menschen müssen an sich glauben,
dann existieren sie auch …
(Du bist so gut! Du bist so toll!)
Dem Einsamen ist alles eins,
er färbt sich nicht die Haare blau.
Die Schreie hören niemals auf.

Die Götter

Den Laden
halten am Laufen
die Götter.

Denn dazu
sind die Götter
da.

Input 1
die Wunde. Daran bildet
Welt sich.

Input 2
das Wunder. Zum
Dranglauben.

Der Output!
wird unendlich
sein.

Denn die Götter
halten den Laden
am Laufen.

Etwas Content

Dass die Menschen lieben
(irgendwann),
was ihnen oft genug
serviert,
das hat mich immer
deprimiert.

Liebe zur Wahrheit
enthüllt
recht wenig Liebe
in Wahrheit.

Für etwas Content würden
Menschen (andere
Menschen)

Töten. Und wer oft genug
…,
der wird auch noch
das Töten
lieben (oder nicht).

Memento mori

Es gibt zu viel Kunst.
Tötet Robert Misik.
Zu viel des Guten.
Billige Provokation.
Wir werden alle sterben.

Produktion

Input Schwanz
Output Schrei

Input Schwanz
Input Schwanz

Output Schrei Schrei Schrei

Spannender Diskurs!

Male Gaze

Schönheit findest du überall,
denn sie liegt in deinem Auge.
Wirf nur einen Blick —
so wird deine „Seele“ — — —

Jeder Blick produziert Wert,
wo du auch stehst & gehst &
stehen bleibst
& schaust. Du produzierst.

Jeder Blick produziert „Welt“.
Du bist ein Instrument der Produktion.
Du kannst der Sonne danken
oder sie verfluchen. Einerlei.

Lass schweifen deinen Blick.
Lass finden ihn „die Dinge“.
In „der Welt“. Du produzierst
dich selbst & alle Dinge.

Theorie & Praxis

„If you want to see the world more clearly, avoid joining a tribe. But if you are going to war, leave your clear thinking behind & join a tribe.“ (Scott Adams)

Bildchen

Verträumt bin ich
in die erschütternde Normalität
des Mädchens in der Sonne
des frühen Frühlings.

Sie steigt in ein Auto.
Das ist das Glück aller Tage.
Nichts ist pervers hier.
Alles geht seinen Gang.

Die Gesundheit der 50er-Jahre
quillt ihr aus allen Poren.
Sie ist eins mit dem Licht,
dem Tag, dem Auto, der Stadt.

Ewig gibt es Zukunft für alle.
Kinder, Familie, der Staat.
Sie steigt in das Auto.
Sie ist eins mit dem Licht.

Winterspaziergang

Yes, it’s true.
Il faut être absolument moderne.
Der Abgrund der Welt ist Liebe.
Usw. usf.

Wir gehen durch eine Weirdness,
wir sehen die großen Vögel.

Wir kehren heim.