Skip to content

Freiheit

Freiheit

Im Park

Kastanien tropfen vom Baum.
Kalte Glänze im Blick des
Passanten.
Jeder glaubt gerne,
er sei im Innersten aufrichtig
& gut.

Ich sammle Kastanien.
Das Sammeln von Dingen
hat schon vielen Menschen
das Leben gerettet.

Ein Tanz

Es gibt
kein Recht auf Selbsterkenntnis
ohne Schmerz.

Aus denselben Gründen,
aus denen
wir leben.

Zur Wiederholung gezwungen,
ob lallend,
ob glasklar.

Tanzen das Selbst
& der Schmerz
ihren seltsamen Tanz.

Unsinn

Sinn ist überall.
Sinn ist nirgends.
Warum glaubst du,
was du denkst,
über dies, über das —
sei wichtig
oder mitteilenswert?
Sinn ist überall.
Sinn ist nirgends.
Er strömt
hinweg über die klare Kante am Ende der Welt

Dicht, er

Der Typ schreibt.
Gedichte.
Krank.
Was macht der sonst so?
Der könnte
ja sonst was tun.

Wer weiß, was der sonst
so … Also
besser,
wir gehen ihm
aus dem Weg. Denn schließlich geht auch er …
uns eher aus dem Weg.

Für Usain Bolt

Rennen
wir nicht immer ums Leben?
Mal schneller,
mal weniger schnell,
aber immer
davon
& immer hinein
& um die Wette
& nirgendwohin?

Selbstbildnis mit fiedelndem Tod

2016 Jahre nach Christus
DIE KÄLTE DER PHILOSOPHIE
IHR LEERER KÜHLSCHRANK
dies, das

ein Park verherbstet sich,
kein Wort

AUCH DINGE HINTERGEHEN EINANDER

im Park verblühen die falschen Scherze
DAS LYRISCHE ICH

WIEDERHOLUNG

Die Menschen mit den schweren Köpfen
eiern
durch die selbstgewählten
Wüsten. Im Schweiße
ihres Angesichts.

„Dieses Aufstehen, das tägliche
— welch seltsame
Frucht meines Daseins,
ich bin so
gequeert,
so geschlagen mit Ende
& Anfang. Immer wieder muss ich
aufstehen“, sagt einer.

Stücke Leben

Wir sind Scheiben Zeit Scheiben Brot
gehen ineinander
über.

Eingespannt in Zeit.

(Das Beruhigende jeder Rolle,
die man spielt,

sofern

man — in ihr aufgeht

Coitus interruptus

Im Anfang
war die Wiederholung.
Hurensohn.
Hurensohn.
Hurensohn.

Sodann
Enttäuschung.

Ein Kind im Sommer

Stimme d. Mother:
wie Schritte auf Kies. Von weit her

ruft
es gläubig. Wenn
d. durchsonnte Kinderhaut
im Abend
ruft

und nach des Tages Länge — überaffirmativ — sich
sehnt: in Wasser
(ob Pool ob Meer — das Salz —) und Sand
und Wiese und
Wald

und schließlich in die Nacht
eintaucht
sich kuschelt in erinnerndes
Vergessen — unter der Bettdecke — Traum
Schlaf
Nacht