Skip to content

Tag Archives: Untergang

Oktober usw.

Entmündigte gleiten im Abendlicht vorüber. Nun will die Sonne untergehn. Rosinenfarben glänzt die kleine Kirche, kurz verziert von einem Vogelschwarm. Ein Greis im Rollstuhl stürzt & lallt um Hilfe, die nicht kommt. Im Schatten sammelt sich schon Kälte. Ich bin sad. Nun will die Welt — warum auch nicht? — wohl untergehn. +2-3 Entmündigte gleiten […]

Welt. Untergang

Die Sünde hidet im Konsum. Und wir, wir warten auf die Welt, deren Untergang. Doch Welt will nicht vergehen. Sie brütet. Kriecht in sich zurück. Speit Welt. Und Untergang. Währenddessen — meine Interessen: Glück usw. Das Überwintern in Gesellschaft, das Mitmachen bei allen Spielen. +90 Die Sünde hidet im Konsum. Und wir, wir warten auf […]

Die Kinder von Hitler & Latte macchiato

Das große tote Gewand, das wir tragen (Gott), flattert. Wir gehen die Böschung hinunter zum Ufer. Nichts trübt die Oberfläche des Sees, in dem wir ertrinken +18-11 Das große tote Gewand, das wir tragen (Gott), flattert. Wir gehen die Böschung hinunter zum Ufer. Nichts trübt die Oberfläche des Sees, in dem wir ertrinken +18-11

Please love me

Es geht darum, eine Kindheit zu erschaffen. Jede Kindheit ist ein Kunstwerk. Das einzige Kunstwerk, das bleibt. Und ich hielt mich für längere Zeit im Ausland auf. Und ich wurde Ausland. Und ich wurde nichts. Es wird darum gehen, eine Kindheit zu erschaffen. Eine Kindheit oder ein Kunstwerk. +8-8 Es geht darum, eine Kindheit zu […]

Du sagtest „Oh …“

Es tropft Blut aus etwas in etwas. Im August sterben schon die ersten Blumen; schwarze Köpfe nicken im Wind. Du, sagtest Du, seist sehr naturverbunden. Du lagst neben dem Hund auf sonnenwarmen Brettern des Stegs an einem See. Ich weiß alles … Die heiße Flamme des Geistes nährt nichts oder Schmerz. Augustkind, es ist spät. […]

Sag mir, wo die Party ist

Für uns ist alles Schnappschuss, Selfie, Tweet; wir haben nicht den langen Atem. Wir haben keine Kinder; mit roten Schreckschussaugen starren wir ins schwarze Nichts. Der Kontinent zittert. Die Lampen werfen letztes Licht in anorektischen Raum; und Zeit. 00 Für uns ist alles Schnappschuss, Selfie, Tweet; wir haben nicht den langen Atem. Wir haben keine […]

Tirol. Meinen Freunden zum 30. Geburtstag

Lofty mountains, picturesque valleys, rugged peaks, rolling Alpine pastures, spectacular glaciers – it’s all here to enjoy: Tirol, ‘The Land in the Mountains’ attracts visitors from all over the world. Stunning scenic beauty, friendly people, and amazing tourist facilities and services all combine to make Tirol a truly unique destination. Torma disappeared in the mounts […]

Nihilismus

„Was […] betrifft, so waren alle Züge des späten Nihilismus an ihm sehr ausgeprägt. Ihm war die kalte, wurzellose Intelligenz zu eigen […] Die Schöpfung war in seiner Brust getötet & wie ein Spielwerk wieder aufgebaut. Eisblumen blühten auf seiner Stirn. […] Es war […] ein feiner Schmerz an ihm das Liebenswerte – die Bitterkeit […]

Benehmen

„Wie aber sollte man sich benehmen, wenn der Sohn betrunken war? wenn er »Vater« rief? wenn es aus ihm »Vater!« rief?“ (Joseph Roth: Radetzkymarsch) +10 „Wie aber sollte man sich benehmen, wenn der Sohn betrunken war? wenn er »Vater« rief? wenn es aus ihm »Vater!« rief?“ (Joseph Roth: Radetzkymarsch) +10

Johnny Tristano

You’ve seen your 2013 on Twitter Now what? Von Dämmerung zu Dämmerung Sagtest Du Mit Augen die Zur Schüchternheit nicht Taugen Dass die Welt Untergeht So being oneself always means being A self-parody Oder auch nicht Johnny Nichts ist passiert und alles Wird gut 00 You’ve seen your 2013 on Twitter Now what? Von Dämmerung […]