Skip to content

Tag Archives: Frühling

Frühling

Zweckentfremdet strömt „erwachende Natur“ auf mich ein & in mich hinein. Wie in Auschwitz. +8-5 Zweckentfremdet strömt „erwachende Natur“ auf mich ein & in mich hinein. Wie in Auschwitz. +8-5

Trivia

Unanständig ist der Frühling — in mir, wie der Frühling um mich; Menschen zappeln wie Insekten; gelb nicken die Narzissen, 1.99 bei SPAR. Unanständig ist die Sonne, die um die Ecke schielt. Unanständig ihr Appeal. Unanständig jede Stunde, die kommt & wieder geht. +20 Unanständig ist der Frühling — in mir, wie der Frühling um […]

(Februar rinnt aus in März)

Ein Hauch von Frühling & Erinnerung in der Luft an Tage, die wilder & freier & higher & Die Verwundung der Adjektive. Ihr leerer blauer Blick. Wie sie für mich Bedeutung hatte(n) +10 Ein Hauch von Frühling & Erinnerung in der Luft an Tage, die wilder & freier & higher & Die Verwundung der Adjektive. […]

Dumme Kuh

Es ist ein bisschen viel verlangt, im Mai nicht von Dir zu träumen, über die eine, die andre Ferne hinweg. Wochenlang Zu dauern schien mir der Traum, halbvergessen ruht er in mir. Doch beunruhigend wie das blühende Leben. Dein Jauchzen gilt mir nicht. Du weidest Dich an andren Männer. 00 Es ist ein bisschen viel […]

Individualitätsschweiß

& suddenly Die Kids, sie tragen schwer an ihren Schultaschen. & die Männer tragen schwer, Alles blüht. an ihren Schwänzen 00 & suddenly Die Kids, sie tragen schwer an ihren Schultaschen. & die Männer tragen schwer, Alles blüht. an ihren Schwänzen 00

1. Mai

Er hinterfragte sie heftig. Sie kritisierte ihn geil. Gemeinsam folterten sie Arbeiterkinder — 1. Mai, das ist keine Revolution, nur ein Erregungszustand im Frühling. Alles schwappt zurück. Du weißt, Bitch, dass auf weiße Männer weiße Männer weiße Männer Folgen. Alles schwappt. Vor & zurück. Kollabiert. Verschmiert, die Leiche eines Qualitätsjournalisten. (Man sah, dass er gut […]

Führergeburtstag war gestern, Bitch!

Der gebrochene Körper weht in der Frühlingsluft. Ein Anfangsverdacht ist gegeben. „Pesthauch des Gebärens“ Lebewesen entschlüpfen dem Schleim, dem Sein. Dazu der Sonne Chuzpe, wenn sie gleitet durch den zerstückelten Raum. Und du sagst, ist gut. Und du sagst — Ach was. +40 Der gebrochene Körper weht in der Frühlingsluft. Ein Anfangsverdacht ist gegeben. „Pesthauch […]

You always want so much more than this

Die einen sagen „Netzwelt“, die andern „Weltnetz“, das ist die Summe unsrer Differenzen. Draußen blüht ein Feiertag. Ich will das Leben schwänzen. Großer Gelber Frühlingskrokus. Die einen leben so, die andern … Gleichfalls. Großer Gelber Frühlingskrokus. Einstürzende Twin Towers … Ein einsames T-Hemd +20 Die einen sagen „Netzwelt“, die andern „Weltnetz“, das ist die Summe […]

[Platzhalter für Transzendenz]

Wir meiden die Sonne wegen der Smartphones. Der Frühling ist die Reise, die jeder antreten muss. Diesbezüglich sind wir kaum besser als die Blumen. All the fun we never had. In mir hat nie etwas alles verändert. Actual physical pain. [Platzhalter für Transzendenz] „Sie ist müde. Er denkt, sie ist sexy. Aber sie ist müde.“ […]

Präambel für die Hosentasche

I Terrifying ist die Blüte all der Jahre; terrifying ist die Wiederkehr des immer Andern. Ins Allgemeine überhöht der Pollenflug. Chansons, die niemand schreibt und jeder singt, mit blauen Lippen. In die Armbewegungen beim Grüßen eingebranntes Ungenügen. Hell bewundert sich der Frühling in den leeren Resten – auf dem Boden – Altbauwohnung … Es gibt […]