Skip to content

Tag Archives: Kinder

Im Schulbus

Pferdchen kommt

Kommender Herbst

Abtreibung

A stroll

Trudel ich den Bach entlang, ist Kontinuität. Da kommt ein Großer Hund & fällt mich an in meiner Phantasie: ANGST ANGST wie am 1. Tag. Trudel ich den Bach entlang zum Bus & in die Alte Stadt, & Kinder spielen, Kinder spielen KONTINUITÄT

Just saying

Überall sind starke Zeichen. Haltungen & starke Zeichen. Indes ist Trennung biologisch der „1 Menschheit“ unterwegs. Meine Kinder werden deine Kinder essen.

Kleine Aufzählung

Wasserklare, tränengewaschene Augen sehen die Dinge, wie sie sind: 1. Heringssalat pink, 2. die abartig großen Hintern of Color, die, geschüttelt in den Hiphopvideos, die Männer verfolgen bis in die Träume, & 3. die allgemein-menschliche Ebene — — — auf der wir (maybe) alle wieder Kinder sind. 4. sind in den Wohlstandsfestungen alle Menschen Entertainer […]

24.

Seltsam überteuert Weihnachten in den Raum. In jedem Herz, das weint, ist Auschwitz. Die gestaute Zeit wird Fest. Erinnerungslawinen zum Ersticken, wären sie echt.

Alles wird gut

Moderne Flut, un- endliche Prosa, komme über uns & unsere Kinder. Die zu haben wir nicht planen. Denn sie lenkten ab vom Self. In der Infos reinem Teufelskreis, da kommt es nur drauf an, dass du was sagst. Mach schön den Mund auf, spuck die Inf. aus. Alles wird gut.

Tanz!

In gerader Linie gehen Gedanken auf den Strich. Und alle Gesichter sind wie Teig. Nicht bloß Merkels. Entweder hat man Kinder oder ist ein Kind. Tertium non datur. Wie zerrupfte Haare einer Hexe Pulled Pork auf dem Teller. Und im Gänsemarsch zum Goldenen Kalb — und jetzt — der Tanz!