Skip to content

Tag Archives: Welt

UNIVERSAL LANGUAGE

Acceptance is the key, singt Rihanna, & sie hat unendlich recht. Alles Amerikanische beruhigt mich ungemein. Denn es ist das Ende. We drown in allgemeiner Sprache. Das Verständnis ist unmittelbar. Wie die Bedeutung der geröteten Ohrläppchen & des zerwühlten Haars. +40 Acceptance is the key, singt Rihanna, & sie hat unendlich recht. Alles Amerikanische beruhigt […]

Big Lie

Gegen das Trauma der Welt wurde die Welt errichtet. Gegen das Trauma unserer Big Love zum Falschen & Bösen. Gegen die Tatsache, dass „die Welt“ den Starken rechtmäßig zufällt. Gegen die Tatsachen. Gegen alle Tatsachen. Gibt es andere Handtaschen. Gegen den Fakt, dass Daddy — — — Gegen die Welt gibt es nichts. +30 Gegen […]

1. Lied jenseits der Menschheit

Wir starren wie die Affen auf Prozesse, die uns bald ersetzen. Gewonnen ist die Welt endgültig! Und von „Seele“ keine Rede. Die „Menschheit“ — das ist klar — bleibt Episode, in Raum & Zeit so bitter fremd. (So seltsam eingestreut, so in den Wind gespuckt, unendlich fremd.) +50 Wir starren wie die Affen auf Prozesse, […]

Entfernung

Du stehst da, wie ein Clown, ein sadder, jeden Tag, da wird alles besser, auch die Bomben. November stahl dir Farben, strahlt sie aus, verschmiert mit Schminke auch das da: „die Welt“ (lass los) Es gibt noch Dialoge, die gehen so: „Du kennst ihn?“ „Ja.“ „Ich habe Angst. So früh die Nacht …“ Und Kinder […]

Nationalliteratur

Sperrig veratmet die Wunde. Lichtjahre in die Zukunft verjagt. Welt- Wert-Zusammenhang „dekonstruiert“. Schürfst du Äpfel & Birnen. Lodert der Zeichen Zorn. +10 Sperrig veratmet die Wunde. Lichtjahre in die Zukunft verjagt. Welt- Wert-Zusammenhang „dekonstruiert“. Schürfst du Äpfel & Birnen. Lodert der Zeichen Zorn. +10

Glashaussitzer, Steinewerfer

Einsam sitzt ein jeder summend vor sich hin in seinem Glashaus. Wirft mit kleinen Kieseln, trifft die Wände nicht in seinem Glashaus. Wirft mit großen Steinen, trifft die Wände nicht in seinem Glashaus. Bis sich die Erkenntnis formt: Jedes Glashaus ist die große, weite Welt. +50 Einsam sitzt ein jeder summend vor sich hin in […]

Narzissus

Die ach so tief vom Nichts geprägte „menschliche“ Psyche (Sammlung & Summe absurder Zwänge) beugt sich über ihren Gegenstand: da ist nichts. (Aus den Worten, die er spricht, quillt Narzissus stranges, zähes Ich. Erinnerung an Nichts, wie es war & nicht war. Er murmelt: Usw. usf.) +10 Die ach so tief vom Nichts geprägte „menschliche“ […]

Mit allen Sinnen

Warum trinkst du? Weil es die Welt verzaubert. Willst du nicht die Welt verbessern? Nein. Sinn ist ein Gefühl. Religion ein Mechanismus. Der bewirkt die Wiederkehr des Sinngefühls. Usw. usf. +2-11 Warum trinkst du? Weil es die Welt verzaubert. Willst du nicht die Welt verbessern? Nein. Sinn ist ein Gefühl. Religion ein Mechanismus. Der bewirkt […]

Das ungeklärte Warum der Tränen (Warum?)

Es gibt kein Recht auf Entertainment oder Leben. Es gibt ja nicht mal uns. Die Bäume bilden einen Chor: „Welt, geh unter“ Die Menschen sind auch Bäume: „Welt, geh unter“ Donald Trumps kleine Finger liebkosen den Knopf. „Welt …“ +10 Es gibt kein Recht auf Entertainment oder Leben. Es gibt ja nicht mal uns. Die […]

Im Stahlgarten

Der Begriff ist stählern geworden, & wir hausen im Innern des Begriffs. Die „Welt“ ist Abfallprodukt diverser Mobilisierungen. Gekrümmte Rücken flackern über Flachbildschirme. Wir sind mit Bürsten auf den Knien & reinigen. Wir reinigen den Stahlgarten. +30 Der Begriff ist stählern geworden, & wir hausen im Innern des Begriffs. Die „Welt“ ist Abfallprodukt diverser Mobilisierungen. […]