Skip to content

Tag Archives: Migration

Inspiration

Ode an den Flüchtling +10 Ode an den Flüchtling +10

FAZIT

Texte, die ich für das Magazin FAZIT geschrieben habe. +40 Texte, die ich für das Magazin FAZIT geschrieben habe. +40

Zeitgeist

Irgendwann gegen 2015 sind alle verrückt geworden. — Der Bär (@b_thaler) 28. November 2017 +3-1 Irgendwann gegen 2015 sind alle verrückt geworden. — Der Bär (@b_thaler) 28. November 2017 +3-1

Fremd Sprache

Ein Wort verlangt sofort ein andres Wort. Ein Widerwort. Ein Wiederwort. Und noch ein Wort. Sofort! Die Kettenmigration der Worte überfremdet immer schon die Welt. Ein Wiederwort. Ein Wiederwort. Ein Wiederwort. +10 Ein Wort verlangt sofort ein andres Wort. Ein Widerwort. Ein Wiederwort. Und noch ein Wort. Sofort! Die Kettenmigration der Worte überfremdet immer schon […]

Ode an den Flüchtling

Flüchtling, Geflüchteter, Refugee (Du hast viele Namen), ich weiß — weißt Du es auch? —, die Top-Entscheider lesen heute Lévinas. Ich weiß — weißt Du es auch? —, dass Du ein Mensch bist, ich hab es oft genug gesagt bekommen. Ich bin — weißt Du das auch? — ja selbst ein Mensch. Ich seh Dich […]

Deutschland will den Negerschwanz

Im kommenden Chaos, in der endlich, endlich zerfallenden Gesellschaft wird in Deutschland ein neuer Kult entstehen. Es werden Menschen wieder beten, & sie werden anbeten den Negerschwanz. All die aufgestauten Energien, all die unendliche, deutsche, weiße Lust wird sich ergießen über das Objekt, den Phallus, den fremden, den Herren der Begierde. Ihn werden sie umtanzen, […]

Kleine Fluchtbewegung

Social Media ist das Gift in unseren Venen. Das entstellte Wort, das tote Bild, das sich noch rührt. Wir sind Gespenster. Online suchen wir einander heim. Wir finden keine Ruhe in der aufgehetzten Zeit. Ich finde lebend raus! Das Smartphone lass ich, den Laptop schließ ich — alles weg, zu, aus. +50 Social Media ist […]

Migration XVI

Hier stehen wir & können nicht anders +10 Hier stehen wir & können nicht anders +10

HEIL HOUELLEBECQ

„One of the reasons why Michel Houellebecq may turn out to be the emblematic writer of our age is not just that he is a chronicler and exemplar of the fullest-blown nihilism, but because he has also forcefully and persuasively suggested what may come after it.“ (Douglas Murray: The Strange Death of Europe. Immigration, Identity, […]

Christopher Caldwell über „die Revolution in Europa“: Masseneinwanderung, Islam & die Zukunft Europas

„Western Europe became a multiethnic society in a fit of absence of mind. Mass immigration began — with little public debate, it would later be stressed — in the decade after the Second World War. […] From 1945 on, Europe was preoccupied with rebuilding what the war had destroyed — streets and railways, houses and […]