Skip to content

Tag Archives: Whatever

An die Geliebte

Ich brauche Dich, wie das Leben Illusion. Ich brauche Dich, wie der Spott den Hohn. Ich brauche Dich, wie Gott den hohen Ton. Ich brauche Dich, wie Liebe Menschen braucht. Ich brauche Dich, wie Liebe Liebe braucht. Ich brauche Dich. Ich brauche Dich — — — Ich brauche Dich, wie der Vergleich die Dinge. Ich […]

Die Endlichkeit als Unendlichkeitssimulation

januar februar märz april mai juni juli august september oktober november statistical genetics of bacteria, humans etc. 0-1 januar februar märz april mai juni juli august september oktober november statistical genetics of bacteria, humans etc. 0-1

Über uns

Wir sind bloß Elemente ein- er Work-Life-Balance, die größer, größer als das Leben selbst. Ver- stöße gegen göttliches Gesetz. Verschwender einer Einheit, die’s nicht geben kann. Wir sind die Wir-sind-Sager, die sich selber alles sagen müssen, auch das Wir, das wir herbei- stammeln, aus dem Mund ziehen, weil es unsere Zunge, keine andere Zunge ist, […]

I AM VERY MUCH LIKE YOU

Das nicht-verbalisierbare Hauptgefühl unseres Lebens: Wir pflegen die Just-do-it-Körper. Uns hinzugeben Gott oder einer Laune. Es regnet. Etwas. Es regnet etwas mehr. Es regnet am meisten. +160 Das nicht-verbalisierbare Hauptgefühl unseres Lebens: Wir pflegen die Just-do-it-Körper. Uns hinzugeben Gott oder einer Laune. Es regnet. Etwas. Es regnet etwas mehr. Es regnet am meisten. +160

Wir publishen unsere Seelen aus Langeweile

+30 +30

In den Himmel kommen oder zwischen großen Titten (usw. usf.)

Fäden Regen gittern the sky. Du & ich, wir sind nur Material, um Ein Haus zu bauen, es zu bewohnen, hinaus in den Regen zu starren usw. Ich will in den Himmel kommen. I want a perfect body. I want a perfect soul. Große Titten usf. +50 Fäden Regen gittern the sky. Du & ich, […]

Drama Queenie

Aus dem, was ist, Gefühl — pathetisch, Kitsch total — herausschlagen, -pressen, wie Wasser aus einem Stein Speiseröhre oder Herz nimmt’s auf. Wie es heiß ins Innerste hinabrinnt! Eruptionen später das Hotelzimmer — vollgespien. Körper auf dem Schlachtfeld. Lose hingestreut wie Mandelsplitter von Engeln über Plätzchen, den Platz, die Welt. +120 Aus dem, was ist, […]

„Entfremdung“

Ihr Apfelarsch zieht hundert Männerhände an. Die Seele ist aus Fleischeslust. Wir bummeln. Aus meiner Sprache löst sich ein Furz. „Entfremdung“ ist nicht nur ein Wort. Ein guter Furz ist besser als ein schlechtes Buch. Ich male einen Arsch auf ihren Arsch. Sie zittert. Ich zitiere. „Du hast den schönsten Arsch der Welt.“ Kein Wort […]

Werbespots

Wir denken an unsere Kindheit & verwechseln Unsere Kindheit mit Werbespots aus unserer Kindheit. Tagelang sahen wir Werbespots in unserer Kindheit. Es waren schöne Werbespots in unserer Kindheit. Noch einmal denken wir an diese Werbespots. In unserer Kindheit, als wir glücklich & klein waren. +3-1 Wir denken an unsere Kindheit & verwechseln Unsere Kindheit mit […]

Die unschuldige Störung (am Grund der Dinge)

Mein Kopf ist ein verrauchtes Hinterzimmer. Es gibt keinen Grund, nicht hochverschuldet zu sein. Wenn ich den Fernseher einschalte, Will ich (immer) einen Horrorfilm, in den ich versinken kann, sehen: Das Fleisch Sitzt auf Hochspannungsleitungen. Die Volkslieder auch. Es sind zu viele & nie genug: Likes in dieser Welt. Du sollst nicht so einen Scheiß- […]