Skip to content

Monthly Archives: November 2016

Abwinken, von einem hohen Ross maybe

Man kann so viele Worte machen. Die Sprache ist eine kleine, harmlose Störung in jener größeren, ebenso harmlosen Störung, der Welt. Usw. Man muss nicht viele Worte machen.

Ich weiß auch nicht (im November, 15 Uhr 34 …)

Sensationell gescheiter Text, sagt Robert Misik. Auf den Stadtbergen liegt schon, auf den Stadtbergen der Stadt Salzburg Liegt schon „Schnee“. In der Entfremdung bin ich daheim. Und ich will mich, will nur mich! irgendwo verkriechen

THIS IS THE END

In der Postmoderne kann nicht getrauert werden (2013)

Man müsste zu leben beginnen. Also, nicht dass ich — Wir verstehen uns. Man fragt sich manchmal, was zeitgenössische Kunst noch ist, außer Anmaßung. Wo ist jetzt dieser Scheiß- Hölderlin? Die Umstände sind so, dass uns alles zu Wellness zerfällt: das Christentum, jede Ideologie, das Leben. Französinnen, die „slut shaming“ sagen. Manische Suche nach Euphemismen. […]

Niemals!