Skip to content

Tag Archives: Kritik

Poststrukturalismus

Post-structuralism, in asserting that language forms reality, is a reactionary reversal of the authentic revolutionary spirit of the 1960s, when the arts had turned toward a radical liberation of the body and a reengagement with the sensory realm. By treating language as the definitive force in the world — a foolish thesis that could easily […]

Metalyrik

+22-1 +22-1

Epitaph für die 68er, oder: My girlfriend won’t have anal sex with me due to the fact that my penis is too thick

Das Projekt der Moderne: Es gibt keine traurigen Marken. Aber wie schön wäre es, wenn jeder von uns am Abend sagen könnte: Heute habe ich eine Tat der Liebe gegenüber den Mitmenschen vollbracht? Bei der Fahrscheinkontrolle Trifft man immer die geistige Elite des Landes. Nur Armin Wolf war nicht dabei. Twitter denkt uns. Wissen wir, […]

Mümmel

00 00

Kunst

Ich denke, ich habe das ganze Geld der Welt verdient. Selincro macht den Kopf schwer, frei, schwer. Man stellt immer gerne dar, wie jemand eine Krankheit überwindet. Ich denke an einen Jungen mit Schultüte. Aber nie, niemals sollte eine Frau zu einem Mann sagen: Dein Schwanz ist nicht so groß. 00 Ich denke, ich habe […]

Rhetorik

Rhetoric is the opiate of the people.- @mwtyler — Philosophy Tweets (@philosophytweet) September 2, 2015 00 Rhetoric is the opiate of the people.- @mwtyler — Philosophy Tweets (@philosophytweet) September 2, 2015 00

A problem with political art is that political terms are not poetical. They evoke ingroup-outgroup-behavior

Es gibt ein neues Google-Logo, damit Europa nicht im Chaos versinkt. Wie würde Sascha Lobo ohne seinen Irokesenschnitt aussehen? Wie ein Nazi. Das Ganze ist so weltfremd. Wir Nichthassenden. Völlig überfüllte Züge rollen weiter. Schenken Sie Flüchtlingen eine Zukunft — mit Ihrem Testament. „Ist es besser so?“ „Ja, besser.“ „Und so?“ „Ja, besser.“ […] 00 […]

Elter aller

Netzfeministische Queer*lesbe of Color, die Du bist auf Twitter, nicht genannt werde Dein wahrer Name; Deine Basisdemokratie komme, Dein Wille geschehe, wie auf Twitter, so auch IRL. Unsere tägliche Schuld gib uns heute, & vergib uns nicht unsere toxische Männlichkeit, wie auch wir uns selbst nicht vergeben; & führe uns, & erlöse uns von uns […]

Wendungen der Fühlbarkeit. Eine kleine Collage literaturwissenschaftlicher Formulierungen (Der Sinn, Baby!)

Wo mit Paul de Man eine Dekonstruktion hermeneutischer Sinngebung sich Einführt. Als Ergebnis einer Leere. Zu lesen gibt. Um die herum Die Subjekt-Objekt-Polaritäten des Textes — Wie, wenn Volker Kaiser damit recht behielte? Dass nicht nur das Figurenspiel, sondern auch die bloße Möglichkeit des Verstehens selbst — — — +50 Wo mit Paul de Man […]

Kopftuchmädchen

Die (radikalen) Linken haben bekanntlich ihre Liebe zur Religion, also zum Islam entdeckt. Und ich habe Angst vor starken Frauen. Die Kopftücher tragen. Oder so. Aber warum gestalten Linke ein Plakat so, dass man zuerst glaubt, es ginge nicht um eine marxistische, sondern um eine islamistische Widerstandsbewegung? Warum sind da vier Kopftuchmädchen? Und die Führerin […]