Skip to content

Monthly Archives: März 2016

Ein Gedicht für die Husos

Intro Outrage from the scientific community Intro […] Outro Ja eh Ihr Husos Outro

Man sieht nur in Pornos alles

Bitterschön lastet Schuld zartschmelzend Doch du nimmst Aspirin gegen physical pain „Entmündige entschuldige mich & den stuff“ Betest du. Und kämmst die Schuld der Tage

Kunst

Obsession makes the cat an artist. https://t.co/VTi2NaKesa — Michael Bärnthaler (@b_thaler) March 21, 2016

Am Arsch

„Gedanken“ „Gefühle“ wachsen aus mir raus „Ich denke an nichts“ — die Antwort auf jede Frage „Dein arschlanges Mangahaar“

Ballade von den Gefühlen

Ich gehe in eine Bar, trinke 7 Bier, werde ein bisschen wütend, schreibe ihr, dass ich sie hasse, & gehe schlafen.

Ecce homo

Mensch: das, was entdeckt, dass es keine Menschen gibt. Nur Tiere & Maschinen.

Dystopie = Utopie

Geschlossen sind unsere Augen auf ähnliche Weise. Ich sehe eine Dose mit „Erbsen mit Karotten“ darin. Kannst Du mich sehen? Wo bin ich? Wo bist Du?

Paranoia

#Islamisierung pic.twitter.com/owIBtjqZsQ — Michael Bärnthaler (@b_thaler) March 9, 2016

Scheiße

Es ist ein Wunder, dass überhaupt etwas gesagt werden kann. Denn die Sprache ist so dünn. Wie dünne Scheiße.

Randomness

Ich stalke die Welt & sage „Das ist schön“