Skip to content

Category Archives: Politik

It’s a Dirty Business, But Someone’s Got to Do It

Abtreibung

Irgendwo da draußen

HAHAHA

Lob für den Bären

Also (siehe LT) verleihe ich den diesjährigen Literaturnobelpreis an @b_thaler für seine transzendenten, von schwerer Leichtigkeit geprägten, wesentlichen und ungeheuer dichten Geschichten auf der Netzplattform Twitter.#ReconquistaInternet #ReconquistaMind#ReconquistaLove — Christian v. Kapunkt (@EnlargeYourPen) 4. Mai 2018 Ich glaube, es gibt genau ein Genie auf Twitter, und das heißt @b_thaler. — Italo (@434Italo) 22. Januar 2018

Paul redet & trinkt

Ist einmal eine gewisse kindlich-naive Gläubigkeit den Menschen ausgetrieben, die einst ihnen die Welt als wundervolle aufschloss, so ist vielleicht etwas nicht nur verloren, sondern — & das ist der Punkt — unwiederbringlich für immer verloren, sagte Paul. Denn brachte nicht diese Gläubigkeit stabile Fiktionen, Heiligtümer als — & das wäre eben mein Punkt — […]

Moral

Ein Selbstmord ist okay, so steht das Selbst DEM ANDEREN nicht mehr im Weg. Doch besser ist’s & wirklich nett, sich zu versklaven, also selbst- los ein Leben lang DEM ANDEREN zu dienen. Am besten ist’s, er dankt es nicht. So wird dein Dienst der selbst- loseste, der DEM ANDEREN aller- gefälligste gewesen sein, wenn […]

Fehler

EUCH FEHLT DIE DEMUT SAGE ICH EUCH FEHLT DER STOLZ EUCH FEHLT GELASSENHEIT EUCH FEHLT DIE LIEBE EUCH FEHLT auch gott EUCH FEHLT BEGREIFEN WAHNSINN FEHLT EUCH SEHR das stehen vor gott EUCH FEHLT DIE DEMUT SAGE ICH EUCH FEHLT DER STOLZ EUCH FEHLT GELASSENHEIT

Just saying

Überall sind starke Zeichen. Haltungen & starke Zeichen. Indes ist Trennung biologisch der „1 Menschheit“ unterwegs. Meine Kinder werden deine Kinder essen.

Unsere Medienkompetenz

Gebannt vor dem Obszönen verharren wir, das aus allen Medien tropft. Augen & Ohren leihen wir der Übermacht, die — Stück für Stück — die Hoffnungen vertilgt, die letzte Unschuld schmatzend rasch verschlingt. Wir sind uns selber, also Affen, auf den Leim gegangen. Klebrig-süß ist unser Untergang. Wir baden sterbend noch in Lüsten, wie zermürbt […]